Zertifikat des deutschen Tonkünstlerverbandes

Qigong für Musiker im Spiegel der Presse

tiandiren journal 2/2004 ………. Die reichhaltige Bebilderung und die klare, präzise Sprache, besonders auch bei den Übungsanleitungen machen das Buch hilfreich für jeden Musizierenden, ob Amateuer oder Profi, auch im Selbststudium ohne Qigong-Lehrer. Dem Qigong-Lehrenden bietet es Hinweise und Ansätze zur gezielten Arbeit mit Musikern. Und schließlich stellen die genauen Beschreibungen und Fotografien des Ablaufs […]

[17.10.2004]

Durch die Finger atmen(Neue Musikzeitung vom Juli/August 2001)

Sichtlich entspannt und erfrischt verließen die Kursteilnehmer den Saal. Offen blieb der Wunsch, „Qigong für Musiker“ noch ausführlicher und mit mehr Zeit kennen lernen zu können.

[17.08.2003]

Lockeres Spiel mit Qigong (Fürther Nachrichten vom 9. Oktober 1998)

Qigong für Musiker – Auch die junge Musikstudentin Sigrun Taegert wurde von Frank Hartmann vor ihren Aufnahmeprüfungen nach dieser Methode vorbereitet.

[14.08.2003]

Lockerung – Mit Qigong-Techniken musizieren (Fürther Nachrichten vom 25. Februar 1999)

Qigong heißt eine jener fernöstlichen Methoden, die den westlich-verkopften Körper lockern und damit Geist und Seele neu beflügeln. Gerade auch Musiker können hiervon profitieren.

[13.08.2003]